Ratenkredit ablösen

Ratenkredit ablösen

Ratenkredit vergleichen und ablösen

Hier finden Sie die besten Anbieter, die für eine Ablösung bzw. Umschuldung Ihres Ratenkredites von uns empfohlen werden. Dabei kann keine generelle Empfehlung gegeben werden, da der optimale Umschuldungskredit für Angestellte ein anderer sein kann wie zum Beispiel für einen Selbstständigen oder Freiberufler, auch kommt es auf Laufzeiten und Kredithöhe an.

Unterhalb der Tabelle finden Sie weitere Informationen sowie eine Schritt für Schritt Anleitung zur richtigen Umschuldung. Beachten Sie auch unsere Hinweise zu möglichen Kosten, insbesondere durch eine eventuelle Vorfälligkeitsentschädigung.

Wo kann man seinen Ratenkredit umschulden?

No
Anbieter
Summe
Zinsen*
Beurteilung
Auszahlung binnen
Info
1
CreditPlus Bank SofortKredit
1.000 – 70.000€
2,99 % – 10,99 %
2-5 Tage
2
Dr. Klein Ratenkredit
3.000 – 50.000€
1,99 % – 9,25 %
2-3 Tage
3
TeamBank easyCredit
1.000 – 75.000€
7,00 % – 12,00 %
2-3 Tage
4
DKB Privatdarlehen
2.500 – 50.000€
4,95 % – 4,95 %
3-7 Tage
5
Lendico Kredit von Privat
1.000 – 25.000€
3,17 % – 18,00 %
nach Rücksendung des Kreditvertrages wenige Tage*

* Gemäß der EU-Verbraucherkreditrichtlinie ist bei jedem Zinssatz auch der minimale und maximale Zinssatz sowie ein repräsentatives Beispiel mit einem so genannten 2/3-Zinssatz anzugeben. Diese Angaben finden Sie in den jeweiligen Produktdetails.
Sofern nicht anders angegeben sind alle Zinssätze eff. p.a. und abhängig von der Bonität

Die besten Angebote zur Umschuldung von Ratenkrediten

Testsieger-Kategorie: Günstigste Umschuldung von Ratenkrediten: Creditplus

Der CreditPlus SofortKredit bietet nicht nur sehr günstige Zinsen, sondern auch einen hervorragenden Service, das belegt nicht zuletzt eine Kundenzufriedenheit von 97 Prozent. Mit einer Umschuldung kann man bei CreditPlus vor allem dann am meisten Geld sparen, wenn die Restlaufzeit nur noch gering ist.

Testsieger-Kategorie: Beste Umschuldung für Selbstständige: Dr. Klein

Der Dr. Klein Ratenkredit ist unsere Empfehlung, wenn es um eine Kreditablösung für Selbstständige geht. Dr. Klein vermittelt dabei Darlehen sowohl an Selbstständig als auch an Angestellte und bietet zudem eine Bestzins-Garantie an. Damit ist der Dr. Klein Ratenkredit unser Testsieger für alle Selbstständigen und Freiberufler sowie alle anderen mit langer Restlaufzeit.

Testsieger-Kategorie: Zusammenlegung von Ratenkrediten: easyCredit

Das Darlehen von easyCredit besticht nicht unbedingt durch seine Zinshöhe sondern viel mehr durch die Möglichkeit, Kredite mit einer Höhe bis 75.000 Euro abschließen zu können. Dadurch können mehrere Ratenkredite zusammengelegt werden und so (durch die teilweise Streckung der Laufzeiten) die Höhe der Monatsraten reduziert werden.

Weitere Alternativen

Sollte der Jahreszins unserer Testsieger durch eine eher schwache Bonität zu sehr in die Höhe steigen, so lohnt es sich, eine Umschuldung mit dem DKB-Privatdarlehen zu prüfen. Der Kredit der DKB zeichnet sich durch einen günstigen Einheitszins aus, unabhängig von Laufzeit, Kreditsumme oder Bonität. Da diese aber für den Kredit ausreichend sein muss, ist das DKB-Privatdarlehen unser Umschuldungs-Tipp als Partnerkredit. Dabei sollte ein zweiter Kreditnehmer angegeben werden, der mit im gleichen Haushalt wie der Antragsteller leben muss.

Eine weitere Alternative vor allem für Freiberufler, Azubis, Studenten und Rentner wäre eine Kreditablösung über einen PrivatkreditLendico ist eine solche Plattform, bei dem man sein Kreditgesuch vorstellt und Privatleute die Umschuldung dann finanzieren. Die Abwicklung und Absicherung erfolgt sicher über eine Bank.

Probleme und Lösungen bei der Umschuldung von Ratenkrediten

Beinahe kontinuierlich ist der durchschnittliche Zinssatz von Ratenkrediten in den vergangenen Jahren weiter gesunken. Und nicht nur das: Ein Ratenkredit ist heute um etwa vier Prozentpunkte günstiger als ein Dispositionskredit. 2002 betrug der Unterschied noch zwei Prozentpunkte.

Da Ratenkredite zurzeit erheblich günstiger geworden sind, lohnt es sich besonders, seine alten Zinsverpflichtungen zu überprüfen. Mit einer Umschuldung, Zusammenlegung und auch der Ablösung des in Anspruch genommenen Dispokredites lässt sich daher eine beträchtliche Menge Geld sparen.

Der richtige Weg zur Umschuldung von Ratenkrediten

Bei der Entscheidung, ob eine Umschuldung sinnvoll ist oder nicht, gehört der erste Blick in den Kreditvertrag des laufenden Kredites bzw. die Verträge der laufenden Kredite, falls es um eine Zusammenlegung gehen soll. Wurden dort Gebühren festgesetzt für den Fall einer vorzeitigen Ablösung? In vielen Fällen ist eine Vorfälligkeitsentschädigung zu leisten, die den Geldverlust durch nicht geleistete Zinszahlungen gegenüber der Bank verringern soll.

Hinzu können Verwaltungsgebühren kommen, die je nach Kreditinstitut unterschiedlich hoch ausfallen können und oft in Art und Höhe nicht unbedingt nachvollziehbar sind; dennoch waren sie meist Bestandteil der ursprünglichen Kreditvereinbarung.

Im Internet gibt es mittlerweile zahlreiche Kreditrechner, die dem Umschuldungswilligen dezidiert und kostenfrei darlegen, ob sich zu den gefundenen Konditionen eines anderen Anbieters eine Umschuldung durch niedrigere Zinsen oder eine geringere monatliche Belastung lohnt. Falls dem so ist, sollte man nicht zögern, von einem günstigeren Angebot Gebrauch zu machen.

Bei der Kreditanfrage sollte man sehr darauf achten, dass man dem neuen potenziellen Kreditgeber auch als Verwendungszweck “Umschuldung” angibt. So weiß der Bearbeiter bei der Bewertung des Schufa-Scores, dass durch den beantragten, neuen Umschuldungskredit keine Verschlechterung der Bonität zu erwarten ist. Das kann die Kreditentscheidung positiv beeinflussen!

Weitere Informationen zur Umschuldung von Ratenkrediten

Lohnt sich eine Umschuldung?

Meist kann man diese Frage mit “Ja” beantworten. Die endgültige Beantwortung hängt jedoch von der individuellen Situation des Antragstellers und der bestehenden Kreditverträge ab. Prüfen Sie insbesondere Ihre bestehenden Kreditverträge auf spezielle Gebühren bei vorzeitiger Ablösung!

Man kann als Faustregel formulieren, dass die Ersparnis umso größer ist, je mehr verschiedene Kreditverträge Sie zusammenlegen können. Aber oft lässt sich auch schon Geld sparen, wenn ein einzelner Kredit von einem günstigeren Anbieter abgelöst wird.

Beispielrechnung

Angenommen, Sie haben einen Kredit über 6.000 € über 5,8% eff. p.a. und 12 Monaten Laufzeit abgeschlossen. Das ist ein für diesen Kredit derzeit typischer Zinssatz. Hierfür müssten Sie eine monatliche Rate von 515,44 € im Monat leisten (Kredit A). Parallel hierzu läuft noch ein größerer Kredit über 10.000 € und eine Laufzeit von 60 Monaten zu einem Zins von 8,8 % eff. p.a., monatliche Rate 204,99 € (Kredit B).

Wir berechnen nun die Ersparnis durch eine Umschuldung und Zusammenlegung am Beispiel zweier Anbieter:

Monatliche Raten vor der Umschuldung:

   12 Monate (204,99 €B + 515,44 €A)    12 x 720,43 €
+ 48 Monate 204,99 €B + 48 x 204,99 €

Kredit A: Höhe 6.000 € / Laufzeit 12 Monate bei marktüblichem Zinssatz von 5,8 % eff. p.a.
Kredit B: Höhe 10.000€ / Laufzeit 60 Monate bei marktüblichem Zinssatz von 8,8 % eff. p.a.

Gesamtsumme: 18.484,68 €

 

Nach der Umschuldung:

ANBIETER NACH UMSCHULDUNG GESAMT-ERSPARNIS

Bei durchschn. Einkommen
60 x 299,03 €*  = 17.941,80 € 542,88 €
60 x 300,29 €** = 18.017,21 € 467,47 €

Gesamtersparnis im Vergleich der Zinskosten der zwei o.g. Einzelkredite gegenüber Umschuldungskredit
*=bonitätsunabh. für eine Laufzeit von 60 Monaten = 4,7 % eff. p.a.
**=repräsentativer Zins für die angegebenen Eckwerte = 4,88 % eff. p.a.
(Stand 13.01.15)