Vergleichen
und sparen...

Umschuldung für Auszubildende

  • Exklusive Zinsen
  • Kein Risiko, keine versteckten Kosten
  • Geprüfte Qualität im Kreditrechner
Umschuldung für Auszubildende

Eine Kreditumschuldung bietet auch Auszubildenden die Möglichkeit, teure Kredite abzulösen und unter einer besseren Rate zu vereinen. Aufgrund des, in den meisten Fällen, unzureichenden monatlichen Einkommens gewähren Banken einen Kredit für Auszubildende oft nur mit Bürgschaft oder als Partnerkredit.

In der folgenden Tabelle finden Sie als Auszubildender die besten Anbieter zur Umschuldung für Auszubildende.

Darunter haben wir die wichtigsten Infos für Azubis zusammengefasst. Dort finden sich auch Tipps zu finanziellen Förderprogrammen.

Die besten Umschuldungs-Angebote für Auszubildende

Die CreditPlus ermöglicht eine Kreditumschuldung für Auszubildende mittels einer Bürgschaft. Besonders bei kleineren abzulösenden Darlehenssummen ist der CreditPlus Sofortkredit, aufgrund der niedrigen Tilgungssummen erste Wahl für Auszubildende, vorausgesetzt, der Bürge verfügt über eine entsprechende Bonität.

Der norisbank Top Kredit steht Auszubildenden prinzipiell auch ohne Bürgschaft offen. Voraussetzung ist hier ein regelmäßiges Monatseinkommen von mindestens 1.000 Euro.

Die Kreditplattform smava vermittelt Kredite von Privatpersonen und gewährt auch Auszubildenden die Aufnahme eines Partnerkredites. In diesem Fall sind die Sicherheiten beider Personen, die einen gemeinsamen Haushalt führen, ausschlaggebend für eine Kreditbewilligung.

Probleme und Lösungen bei der Umschuldung für Auszubildende

Der Start ins Berufsleben – Die Berufsausbildung

Das Berufsleben bringt für junge Menschen zahlreiche Veränderungen. Sie verdienen ihr eigenes Geld, nehmen aktiv am Erwerbsleben teil, häufig ziehen sie in eine andere Stadt, sind auf sich selbst gestellt und müssen das erste mal in ihrem Leben für ihr Handeln volle Verantwortung tragen.

Auszubildende erhalten eine Ausbildungsvergütung die im Regelfall dem Vielfachen ihres bisherigen Taschengelds entspricht. Nach kürzester Zeit verschwindet aber zumeist die Euphorie, die Jugendlichen müssen feststellen dass das Leben nicht so preiswert ist. Miete und Lebenserhaltungskosten summieren sich zu einem großen Betrag, von dem Lehrlingsentgelt bleibt letztendlich nicht so viel übrig.

Der Weg in die Schuldenfalle für Auszubildende

Auszubildende erhalten ihre Vergütung im Regelfall zum Anfang des Monats auf ihr Konto ausgezahlt. Dieses Geld muss den ganzen Monat für alle Ausgaben reichen. Dadurch dass jedoch viele Jugendliche noch nicht die ausreichende Erfahrung im Umgang mit Geld haben, ab dem 18. Lebensjahr voll geschäftsfähig sind und Verträge abschließen können sowie durch den Einsatz der elektronische Bezahlung per EC-Karte den Überblick über ihre Ausgaben verlieren, kommen sie sehr schnell in finanzielle Engpässe.

Möglichkeiten der Umschuldung für Auszubildende

Für den Fall dass sich die Verbindlichkeiten der Jugendlichen summieren, wird es für sie schwer dieses Problem zu bewältigen. Die meisten Kreditinstitutionen bieten Auszubildenden keine Kredite an, so ist eine Umschuldung auf diesen Weg kaum möglich. Zusätzlich wäre aufgrund der relativen niedrigen Auszahlung nur eine geringe Ratenzahlung möglich.

Die Sache ist jedoch nicht absolut ausweglos, viele Banken sind bereit den Jugendlichen einen Dispositionskredit anzubieten, der monatlich um einen gewissen Betrag heruntergesetzt wird. Ebenso wäre auch ein Vorschuss durch den Arbeitgeber in Form eines Darlehens denkbar.

Wege für Auszubildende um eine Neuverschuldung zu vermeiden

Um eine erneute Schuldenansammlung zu vermeiden ist es jedoch unabdingbar, dass die Jugendlichen für sich einen Haushaltsplan erstellen und sich strengstens an diesen halten. Unter Umständen kann auch eine Verwaltung des Geldes durch eine andere Person sinnvoll sein, der Jugendliche würde somit faktisch wieder eine Art Taschengeld erhalten.

Teilweise sind die Auszubildenden für ihre finanzielle (Not-)Lage nicht verantwortlich. Für den Fall dass die Ausbildungsvergütung nicht die Kosten für Miete und Lebenserhaltung tragen kann, sollte überprüft werden, ob eine finanzielle Förderung durch die Agentur für Arbeit in Form der Berufsausbildungsbeihilfe möglich ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...Loading...